Jahresabschluss auf dem Krippenweg

Zum Ausklang des Jahres trafen sich Aktive der Lauterbacher Trachtengilde außerhalb der Gildestube, um den 12. Großenlüderer Krippenweg zu erleben. Auf einem einstündigen Rundweg präsentierte der fachlich äußerst versierte Thomas Mohr vom Kultur-, Heimat- und Geschichtsverein der Gemeinde Großenlüder in liebevoll dekorierten (Schau-) Fenstern 40 Darstellungen um die Geburt Christi. Bestaunt werden konnten volkstümliche Krippen aus aller Herren Länder, Werke von Holzbildhauern sowie Exponate privater Leihgeber bis hin zu Krippen aus Glas oder Stanniol. Die Schnitzschule Empfertshausen/Thüringen präsentierte ausgezeichnete Schülerarbeiten, und die ortsansässige Lüdertalschule beteiligt sich erstmalig mit zwei Projektarbeiten am diesjährigen Krippenweg. Zur weihnachtlichen Atmosphäre trug der Lichterglanz der aufgestellten Weihnachtsbäume bei. 

Aufgewärmt werden konnte sich anschließend im Gasthaus zum Adler bei heißen Getränken und herzhaften Speisen. So manches Gelächter war zu hören, als die Geschichte vom abendlichen Treffpunkt „am Marktplatz vor der Kirche“ (dummerweise in Lauterbach und nicht in Großenlüder) die Runde machte. Aber alle hatten sich dann doch rechtzeitig zu der interessanten Führung durch den frostig kalten Ortskern der Nachbargemeinde eingefunden und konnten diese genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.