Übungsstunde mal anders

Mittwochabend ist Übungsstundenzeit bei der LTG.

Als Gerlinde Jennert vom VdK Ortsverband Schlitz und Schlitzerland anfragte, ob die Trachtengilde mal die Übungsstunde in den Johannesberg verlegen würde, sagte der Vorstand spontan zu.

Und so gestalteten die Brauchtumspfleger aus der Kreisstadt Lauterbach einmal eine Übungsstunde in Tracht mit all den Tücken und Geschichten, die sich sonst in der Gildestube so zutragen.

Der eine kommt zu spät, der anderen rutscht ständig das Strumpfband und und und….

Mit viel Applaus und einem guten Schlückchen aus der Schlitzer Destillerie bedankten sich die Gäste aus der Nachbarschaft.

Sockenfest in Lauterbach …

… und natürlich ist die Lauterbacher Trachtengilde mit dabei!

Die Verantwortlichen des Festes hatten gebeten, bei der traditionellen Ernennung des neuen Ehrenstrolches mit den farbenfrohen Trachten Spalier zu stehen.

Bei herbstlichen Temperaturen war es dann am Sonntagnachmittag so weit: der neue Ehrenstrolch wurde ernannt. Und welch eine Überraschung: der Strolch ist eine Strolchin. Inge Euler, die als Baronin Riedesel als Stadtführerin in Lauterbach tätig ist wurde für ihr langjähriges Engagement geehrt.

Da waren wir doch gern mit dabei!

Prämienmarktmittwoch im Lauterbacher Burghof

Nach 3 langen Jahren gestalteten die Lauterbacher Trachtenträger endlich wieder ein buntes Programm im Rahmen des Prämienmarkt-Haupttags. Unterstützt wurden die Tänzerinnen und Tänzer aus der Vogelsberger Kreisstadt dabei von der gemischten Bezirkstanzgruppe Ost der Hessischen Vereinigung für Tanz- und Trachtenpflege (HVT), die verschiedene osthessische Trachten präsentierte. Auch die Musikgruppe der Trachtengilde hatte durch zwei Mitglieder der TaktVollen Hessen (Projektgruppe Musik der HVT) Verstärkung.
Bei tollem Sommerwetter ließen es sich die zahlreich anwesenden Zuschauer nicht nehmen, gemeinsam mit den Volkstänzern das Tanzbein zu schwingen und in der einsetzenden Dämmerung die besondere Atmosphäre im illuminierten Burghof auf sich wirken zu lassen.

Eröffnung des 250. Prämienmarktes in Lauterbach

Bei bestem Wetter wurde heute der Jubiläumsprämienmarkt in Lauterbach eröffnet. Es war ein tolles Gefühl, auch in der Heimatstadt die Tracht anzuziehen und den vielen Besuchern zu präsentieren.

Auch für ein paar Tänze beim kurzen Festzug vom Rathaus zum Festzelt war Gelegenheit. Was ein tolles Gefühl!

Natürlich wurden auch ein paar Fahrgeschäfte ausgetestet. Beim Abschluss im Weinzelt des Partnerschaftsvereins Lauterbach-Lezignan konnten die Musiker auch die Bürgermeister von Lauterbach und Lautertal zum Mitsingen animieren.

70 & 50 & Corona…

… so war das Motto der Feier, zu der uns Jutta und Karl Stang eingeladen hatten. Bereits in 2020 sollten der 70. Geburtstag und die Goldene Hochzeit gefeiert werden, aber ein kleines Virus namens SARS-CoV-2 machte diese Feier nicht nur in 2020 sondern auch in 2021 unmöglich. Aber aller guten Dinge sind drei!

Jutta hält bereits seit 25 Jahren der Trachtengilde die Treue und wurde bei der Mitgliederversammlung im Mai durch den Vorsitzenden geehrt. Immer, wenn es etwas zu tun oder auch etwas zu feiern, unterstützt sie den Verein so gut sie kann. 

Uns war es eine Ehre, den vielen aus Hessen, Deutschland und auch Italien angereisten Gästen sowie den Jubilaren mit einem Ständchen eine Freude zu bereiten.

Gut besuchte Mitgliederversammlung in der Gildestube

Endlich konnte der Vorstand der Lauterbacher Trachtengilde wieder zur Mitgliederversammlung einladen.

Rund 40 Mitglieder waren der Einladung gefolgt und freuten sich über das Wiedersehen mit den Freunden. Die Freude war besonders groß bei den vielen Ehrungen die der Vorsitzende vornehmen konnte. Insgesamt 49 Vereinsehrungen, darunter 6 Mitglieder, die bereits seit 40 Jahren der Gilde die Treue halten.

Eine besondere Ehrung wurde Gerhard Fatum sowie Richard Möller zuteil. Sie wurden vom Vorsitzenden, der zugleich der Vorsitzende der Hessischen Vereinigung für Tanz- und Trachtenpflege ist, mit der Ehrenmedaille in Silber der HVT für 40jährige aktive Tätigkeit ausgezeichnet. Das HVT-Ehrenzeichen in Gold für 25 aktive Tätigkeit nahmen Renate Eifert, Marlene und Johannes Aschenbach, Jutta Stang und Sibylle Kress-Schneider entgegen. Darüber hinaus wurden noch Präsente für runde Geburtstage der vergangenen Jahre überreicht.

In seinem Rückblick auf die Jahre 2019 bis 2021 ging der Vorsitzende Torsten Frischkorn zunächst auf die noch vielfältigen Aktivitäten im Jahr 2019 ein. In 2020 feierte man im Januar noch den runden Geburtstag der Rechnerin und Tanzleiterin Sigrid Fischer, aber dann stoppte die Corona-Pandemie die Vereinstätigkeiten jäh. Getanzt wurde in 2020 und 2021 jeweils nur für kurze Zeit und nur mit wenigen Tänzern. In Tracht konnten sich die Tänzer lediglich zweimal präsentieren: beim Tag des offenen Denkmals vor dem Hohhaus-Museum und beim Tag der Tracht in Fulda. Erst in 2022 konnte dann mit einem geregelten Übungsbetrieb wieder gestartet werden.

Bei den Vorstandswahlen wurden Torsten Frischkorn als Vorsitzender, Monika Fatum und Johannes Aschenbach als stellvertretende Vorsitzende, Sigrid Fischer als Rechnerin sowie Martina Anders-Froschkorn als Schriftführerin wiedergewählt. Neu hinzugekommen ist Joachim Lang als stellvertretender Vorsitzender.

Dem ebenfalls neu gewählten Ältestenausschuss gehören an: Sibylle Kreß-Schneider, Heini Helm, Peter Brenneis, Gerhard Fatum, sowie Gernot Schobert an.

Erste Maitour nach vier Jahren

Nach einer längeren Pause trafen sich die Lauterbacher Brauchtumspfleger zu einer kleinen Wandertour am 1. Mai am Vormittag an der Eichbergschule.

Über den Saumpfad entlang der Lauter ging es über Blitzenrod nach Eisenbach und dann wieder zurück zur Gildestube.

Dort erwarteten die Gildewirte Johannes und Marlene die Wanderer bereits mit einem kühlen Bier und frisch gegrillten Würstchen.

Wer die tolle Gemeinschaft in der Trachtengilde kennenlernen möchte, ist herzlich dazu eingeladen, mittwochs um 20:00 Uhr in die Gildestube in der Eichbergschule (im Gebäude der Nachmittagsbetreuung) zu kommen.

Aussetzung des Übungsbetriebs aufgrund Omikron bis Anfang Februar 2022

Liebe Mitglieder und Freunde der Lauterbacher Trachtengilde, nach wenigen Tagen im neuen Jahr haben wir die Bescherung: Aufgrund der hochgradig ansteckenden Virusvariante Omikron müssen die Kontakte auch von privaten Zusammenkünften weiter eingeschränkt werden. So ist u.a. geregelt, dass sich max. 10 Personen zusammenfinden dürfen.
Wenn wir uns nun mittwochs zur Übungsstunde treffen, sind wir in der Regel jedoch mehr als 10 Personen. Es ist daher nicht zu verantworten, dass wir uns nach den Ferien wieder in der Gildestube treffen. Daher setzen wir unsere Übungsstunden zunächst für weitere 4 Wochen bis einschließlich 2. Februar 2022 aus.
Wir beobachten den Fortgang der Lage und werden uns dann rechtzeitig über das weitere Prozedere informieren.
Das Tragen von FFP2-Masken wird dringend empfohlen. Nutzt diese, testet Euch häufiger, meidet Ansammlungen von Menschen, passt einfach auf Euch auf und bleibt gesund 👍🍀👍.
Liebe Grüße, Torsten Frischkorn (Vorsitzender)

%d Bloggern gefällt das: