Fotoausstellung

Die Fotoausstellung „40 Jahre Lauterbacher Trachtengilde“ gibt einen Einblick in vier Jahrzehnte Volkstanz und Brauchtumspflege der Lauterbacher Trachtengilde.

Zahlreiche Bild- und Texttafeln in zwei Ausstellungsräumen im Erdgeschoss des Hohhaus-Museums in Lauterbach dokumentieren den Weg der Lauterbacher Trachtengilde von der Vereinsgründung in 1974 über neun Internationale Lauterbacher Gildefeste mit Handwerksdarstellungen sowie über viele Begegnungen mit Freunden aus ganz Europa und Übersee.

Tausende von Dias, Fotografien und digitalen Aufnahmen wurden in monatelanger Arbeit gesichtet, zugeordnet, bewertet, ausgewählt oder auch wieder verworfen. Nach der notwendigen technischen Bearbeitung wurden Fotos und weitere Exponate für die Ausstellung vorbereitet.
Dank der heutigen technischen Möglichkeiten ergänzt ein Zusammenschnitt von filmischen Sequenzen die Fotoausstellung, angefangen vom ersten Auftritt der „jungen“ Volkstanzgruppe in 1974 in der ZDF-Produktion von Maria und Margot Hellwigs „Die Musik kommt“ über zahlreiche HR-Auftritte bis hin zu privaten Film- und Videoaufnahmen.

Der Besucher erhält einen Einblick in vier Jahrzehnte erfülltes Vereinsleben „nach Feierabend“, erfährt ein Stück gelebte Völkerverständigung mit Volkstanz, Musik und Brauchtumspflege und wird mit vielen Freunden der Gildetänzer aus nah und fern bekannt gemacht.

Die Fotografien stammen sowohl aus privaten Beständen als auch aus Vereinsbesitz.

Die Vernissage fand am Sonntag, 6. Juli, um 11:15 Uhr statt.

Die Ausstellung war zwischen dem 6. Juli und 3. August dienstags bis freitags sowie sonntags von 10 – 12, 14 – 17 Uhr und an Samstagen von 14 – 17 Uhr während der üblichen Öffnungszeiten des Hohhaus-Museums geöffnet.

1986_06_20-22_Fahrt nach Berlin_Fremdenverkehrsverband  Vogelsb-Wetterau_PICT6193-2

(Fahrt nach Berlin 1986 – Fremdenverkehrsverband Vogelsberg-Wetterau)