Trachtenfest 2014

Internationales Trachtenfest im Hohhaus-Garten ein großer Erfolg

Nach dem Auftakt mit dem Festakt am 28. Mai feierte die Lauterbacher Trachtengilde gemeinsam mit ausländischen und hessischen Volkstanzgruppen am 19. und 20. Juli ihr 40jähriges Vereinsjubiläum im Garten des Hohhausmuseums. Es wehte wieder ein Hauch des Flairs der ehemaligen internationalen Lauterbacher Gildefeste durch Lauterbach.

Drei langjährig befreundete Folkloregruppen, Gruppo Folkloristico Caprivese „Michele Grion“ aus Capriva in Italien, Metliška Folklorna Skupina Ivan Navratil aus Metlika in Slowenien und die Trachtengruppe Ruswil aus der Schweiz gestalteten das internationale Programm. Ergänzt wurde dies durch die ungarische Folkloregruppe „Rezeda“ mit Sitz in Frankfurt/Main. Zusätzlich rundeten Volkstanzgruppen aus Nord- und Osthessen das bunte und abwechslungsreiche Programm an den Festtagen. Untergebracht waren alle internationalen Teilnehmer im Sinne der gelebten Völkerverständigung in Gastfamilien in Lauterbach und Umgebung.

Die Eröffnung des Jubiläumsfestes fand am Samstag, 19. Juli 2014 um 11:00 Uhr mit einem gemeinsamen Einzug aller Gruppen in das Festgelände im Hohhaus-Garten statt. Traditionell ist die Trachtengilde seit den Gildefesten eng mit den Zünften der Region verbunden. Aus diesem Grund war die Ausrichtung der Gautschfeier der Druckerinnung um 11:30 Uhr im Rahmen des Festes eine gelungene Bereicherung vor dem sich ab 14:00 Uhr anschließenden bunten Folkloreprogramm.

Zur Abrundung des Programms sorgte neben der Lauterbacher Strumpfmusik auch die Trachtenkapelle Musikfreunde Weiperz für zünftige Blasmusik. Am Samstagabend rockte die Band „Look Back“ die Bühne mit Oldies der 50er, 60er und 70er Jahre.

Am Sonntag startete das vielseitige Programm um 10:00 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Ev. Stadtkirche unter Beteiligung aller ausländischen Gruppen in Tracht unter der Leitung von Pfarrerin Karin Klaffehn. Im Anschluss spielte die Trachtenkapelle Elters/Rhön im Hohhausgarten zum Frühschoppen auf. Ab 13:30 Uhr ging es dann dort weiter mit internationaler Folklore und heimischem Volkstanz.

Das Rahmenprogramm gestalteten regionale Handwerker mit abwechslungsreichen Darstellungen in der Handwerkerstraße „Hinter dem Spittel“. Dort wurden handwerkliche Fertigkeiten gezeigt, es lockten zusätzlich Mitmachaktionen für die kleinen und großen Besucher. Ergänzend wurde auch Kunst- und altes Handwerk präsentiert. Die Handwerkerstraße war an beiden Festtagen ab 11:00 Uhr geöffnet.

Neben der Gilde kümmerten sich Lauterbacher Vereine um das leibliche Wohl der Besucher; der Lauterbacher Carneval Verein, der Partnerschaftsverein Lauterbach-Lézignan, der Landfrauenverein Allmenrod/Rimlos, der Tennis-Club Rot-Weiß Lauterbach, die Vogelsberger Landjugend, der Alevitische Kulturverein Fulda-Lauterbach, sowie das Vereinsmitglied der LTG, die Bäckerei Hammerl warteten an beiden Tagen mit kulinarischen Spezialitäten auf.

Die LTG bedankt sich bei allen Helfern und Unterstützern, allen teilnehmenden Gruppen und vor allen Dingen den Zuschauern für zwei überaus gelungene Tage!
Eine ausführliche Nachlese in Text und Bild wird im Laufe der nächsten Wochen hier veröffentlicht.

Pressenachlese:
„Gelebte Völkerverständigung“ (Lauterbacher Anzeiger, 21.07.2014)
Trachten, Tanz und Tradition: 40-jähriges Jubiläum der Trachtengilde Lauterbach (Osthessen|News, 21.07.2014)
Trachtentänze begeistern Krankenhauspatienten (Osthessen-Live, 24.07.2014)